Produktionen 2017 / 2018

„DREI SCHWESTERN von Anton Tschechow für vier Frauen und vier Männer“

Ausführende sind Studierende des 2., 3. und 4. Jahrgangs
Premiere am 2. Februar 2018 um 19.30 im theater im ersten stock, Regie Ruth Rieser, Kostüme von Birgit Hutter

©  Robert Newald.

JENSEITS VON GUT UND BÖSE

Was JENSEITS VON GUT UND BÖSE ist, erfahren wir beim Theaterabend der Teilnehmenden von VORHANG AUF IN 30 STUNDEN am 23. Jänner 2018 um 19.30 unter der Regie Karl Wozek.

Der Erste Internationale WEIHNACHTLICHE SZENENABEND

Der Erste Internationale WEIHNACHTLICHE SZENENABEND, zusammengestellt von Christian Pfeiffer, fegte am 13. Dezember 2017 um 19.00 über die Bühne des „theater im ersten stock“. Einhellige Begeisterung!

JUNGES THEATER IM 1. STOCK

2017 startet die Neue Schauspielschule in Zusammenarbeit mit theater.wozek  die Reihe „junges theater im ersten stock“. Zweimal im Jahr erarbeiten unsere Studierenden mit Karl Wozek eine Theaterproduktion für junges Publikum. Unmittelbarkeit in der Erzählung, gesellschaftsrelevante Themen und der direkte Kontakt zwischen Publikum und Theaterschaffenden sind uns wichtig.

40 TAGE OHNE HANDY

Das erste Projekt von junges theater im ersten stock ist 40 Tage ohne Handy, die erste Aufführungsserie umfasst 9 Aufführungen im „theater im ersten stock“ von Oktober 2017 bis Februar 2018. 40 Tage ohne Handy geht 2018/2019 auf Tournee.